Die nächste Generation bringt zukunftsträchtige Technologien an den Start

Mai 09, 2023

Am vergangenen Wochenende haben sechs Lernende von Comet bei der Veranstaltung «6h de Fribourg» ihre Leidenschaft für Innovation und Nachhaltigkeit unter Beweis gestellt. In einem Rennen mit 21 anderen Teams legten sie mit ihren Wasserstoff-Modellautos 11'292 Runden zurück, was 960 Kilometern und nur 462 Gramm Wasserstoff entspricht. Als Sponsor und Arbeitgeber ist Comet stolz darauf, diese spannende Lernerfahrung zu unterstützen, welche die multidisziplinäre Zusammenarbeit in den Mittelpunkt von praxisorientierten Wissenschafts- und Technikprojekten stellt.

STEAM Fähigkeiten fördern. Nachhaltigkeit vermitteln

«6h de Fribourg» ist in erster Linie eine einzigartige Gelegenheit für junge Talente, ihre STEAM-Fähigkeiten (Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Kunst, Mathematik) zu entwickeln. Die Veranstaltung, die Teil des Horizon Hydrogen Grand Prix (H2GP) ist, kombiniert theoretisches Lernen und praktische Erfahrungen, um die Teilnehmenden über die Herausforderungen und Möglichkeiten nachhaltiger Energie zu informieren.

Das Comet-Team begann seine Reise mit einem Kurs über nachhaltige Technologien, bevor es Teile für ein ferngesteuertes Wasserstoffauto (Maßstab 1:10) erhielt. In den Wochen vor dem Rennen arbeiteten die Lernenden zusammen, um das Modellauto fachgerecht zusammenzubauen, und wie bei einem echten Ingenieursprojekt kamen die Teammitglieder aus unterschiedlichen Fachbereichen. Alle hatten unterschiedliche Schwerpunkte, darunter Organisation, Logistik, Technik, Mechanik und vieles mehr.

«Ich habe wertvolle Erfahrungen in der Projektorganisation gesammelt, und das ist genau die Richtung, die ich nach Abschluss meiner Ausbildung einschlagen möchte. Diese Gelegenheit war die perfekte Vorbereitung auf meine beruflichen Ziele. Außerdem hat es mir gefallen, mehr mechanische Fähigkeiten zu erlernen und zu sehen, was meine Kolleginnen und Kollegen so tun.»

Engjel, Lernende Kauffrau EFZ

Auf die Plätze, fertig, los!

Das große Finale des Projekts ist das 6-Stunden-Rennen, bei dem das Team mit den meisten zurückgelegten Runden mit dem Modellauto gewinnt. Dies war eine weitere Gelegenheit für die Lernenden, ihr neu erworbenes Wissen zu testen, da sie das Auto während des gesamten Rennens warten und reparieren mussten.

Nach sechs spannenden und herausfordernden Stunden absolvierte das Comet-Team 385 Runden und belegte in  den vierzehnten Platz.

Von der Innovation für die Innovation.

Comet ist stolz darauf, Goldsponsor der Veranstaltung «6h de Fribourg» zu sein.

Nicht nur wegen der Lernmöglichkeit, die sie bietet, sondern auch, weil das Sponsoring auf unsere eigene Innovation zurückgeht: Das Team von MesoFocus, das am 9. November 2022 den Freiburger Innovationspreis gewonnen hat, hat den Preis hervorragend eingesetzt: Es hat in diese Veranstaltung investiert, die der Förderung von Innovation und Nachhaltigkeit gewidmet ist, was sich perfekt mit den Werten von Comet deckt.

In den letzten 75 Jahren sind wir unserer Neugier gefolgt. Sie ist es, die uns antreibt und Comet zu einem führenden globalen Schweizer Technologieunternehmen gemacht hat. Unsere Neugierde und unser Forschungsdrang haben es uns ermöglicht, innovativ zu werden und zu bleiben. Für eine bessere und nachhaltige Welt.

Teile deine Neugier mit uns.

Neueste Posts

Semicon China: An der Spitze des asiatischen Halbleitermarktes

März 25, 2024

Erst letzte Woche war unser Team an der Semicon China, wo wir das Vergnügen hatten, unsere geschätzten Partner zu treffen und verschiedene Einsatzgebiete in den Front- und Backend-Prozessen der Halbleiterfertigung zu diskutieren. Mit CA20, dem hochauflösenden Röntgensystem für die Prüfung von Advanced Packaging, und Synertia®, der integrierten RF Power Delivery Platform für die Herstellung der nächsten Generation von Mikrochips, haben wir mit Freude unsere neuesten Innovationen vorgestellt.

Weiterlesen

Internationaler Frauentag

März 08, 2024

Anlässlich des Internationalen Frauentags 2024 stellen wir drei der beeindruckenden Frauen vor, die weltweit bei Comet arbeiten. Um junge Menschen zu inspirieren, die am Anfang ihrer Karriere stehen, oder um den Horizont erfahrener Mitarbeitenden zu erweitern, haben wir jeder von ihnen eine Reihe von Fragen gestellt. Erfahre direkt von Fe, Daniela und PeiPei, was sie bei Comet tun, was ihre grössten Stärken sind und vor allem, welchen Rat sie jungen Frauen geben würden, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen.

Weiterlesen