Willkommen bei unserem Team im Herzen von Taiwans Silicon Valley

Mai 22, 2021

Taiwan ist ein globaler Hotspot für die Halbleiter- und Elektronikindustrie. Grund genug für die Comet Group, mit einem eigenen Standort im berühmten HsinChu Science Park vor Ort zu sein. Wir sagen: Willkommen in der Familie!

Gordon, herzlichen Glückwunsch – Du bist General Manager des neu eröffneten Taiwan-Büros von Comet. Warum hat Comet eine eigene Niederlassung in Taiwan eröffnet?

Wie vielen bekannt sein dürfte, befindet sich hier in Taiwan die globale Lieferkette für die Herstellung der sogenannten IC-Chips. Das sind Sets von elektronischen Schaltungen auf einem kleinen flachen Silizium-Halbleitermaterial oder einem Chip. In Taiwan produzieren viele führende globale Player, darunter Unternehmen wie TSMC und ASE.  Ausserdem ist Taiwan stark in die Komponentenherstellung und in das Original Design Manufacturing für Elektroautos, Smartphones, Laptops und Flachbildschirme involviert.

Die Kunden verwenden viele unserer Comet Plasma Control-Lösungen für ihre IC-Front-End-Tools. Gleichzeitig nutzen sie aber auch viele unserer Röntgeninspektions-Systeme für die Prüfung von Substraten und Verbindungen im Back-end. Zudem nutzt die Elektronikindustrie unsere Röntgenlösungen für die Prüfung von Produkten wie Kameraobjektive, Batterien, Kondensatoren, Smartphones, LED usw., für die die Elektronikhersteller aus Taiwan weltweit bekannt sind.

Unsere Kunden  wollen durch die Nutzung unserer Röntgen- und Plasmasteuerungstechnologien wettbewerbsfähiger werden. Sie benötigen rasche Antworten auf ihre Fragen. Ebenso brauchen sie Zuliefererpartner, die eng mit ihrem F&E-Team und ihrem Produktionsteam zusammen arbeiten, Innovationen vorantreiben und eine reibungslose Produktion sicherstellen, um der Konkurrenz voraus zu sein. 

Mit unserer neuen Niederlassung in Taiwan sind wir näher bei unseren Kunden und bieten ihnen Dienstleistungen und Produkte, mit denen sie ihr Wachstumspotenzial voll ausschöpfen können.

 

 

Gordon Shyu, General Manager Comet S Taiwan

 

 

Was wird für Deine Kunden anders sein, jetzt wo Comet eine lokale Niederlassung in Taiwan hat?

Die Produkte von Comet sind für Kunden in Taiwan nicht völlig neu. Wir liefern schon seit vielen Jahren Plasma Control Lösungen über WPIC. Ausserdem haben wir bereits einen recht guten Fussabdruck entwickelt, wenn es um die Qualitätsprüfung von elektronischen Bauteilen mit Yxlon-Röntgenprüfsystemen geht.

 

Absolut, aber mit unserem neuen regionalen Vertriebs- und Servicebüro im HsinChu-Gebiet können wir die Kunden viel schneller mit dem versorgen, was sie benötigen, so profitieren sie von

  • unserem lokalen Service, einschliesslich Vertrieb und Hardwareservice
  • unserem lokalen Lager, dank dem Ersatzteile schneller verfügbar sind und die Vorlaufzeit kürzer wird
  • unserem lokalen Schulungszentrum, das den Kunden die neuesten Technologie- und Produktschulungen anbietet
  • unserem Röntgen-Demo-Center, das unsere Kunden bei der Produktentwicklung und bei der Behebung von Produktfehlernunterstützt

 

Wie gross ist das Team derzeit?

Wir sind ein Team mit 11 Mitarbeitenden in Vertrieb, Service, Applikation, Logistik und Verwaltung.  Mit dem Wachstum des Unternehmens in den kommenden Jahren werden wir weitere Talente in unser Team aufnehmen.

 

Was macht Eure Niederlassung so besonders?

Unsere Niederlassung befindet sich im HsinChu-Gebiet, dem Silicon Valley von Taiwan.

Wir sind ganz nah beim Hsin-Chu Science Park, am Hochgeschwindigkeits-Bahnhof, von dem aus man in jede Stadt Taiwans kommt und sind nur 4 Minuten von der Autobahn entfernt. Mit dieser Anbindung sind wir sehr agil, um unsere Kunden quasi jederzeit in allen Städten auf dieser Insel zu bedienen. Die Nähe zum Wissenschaftspark erleichtert es unseren Kunden, für einen Besuch bei uns vorbei zu kommen und mit uns in unserem Demo-Center zu arbeiten. Das ist wichtig, denn oftmals beginnt eine gute Zusammenarbeit damit, dass wir unsere Kunden zu einer Bemusterung und zu einem Besuch in unserem Demozentrum einladen, und dies schon in einer frühen Phase der Zusammenarbeit.

 

Was wird der nächste Schritt dieses Jahr?

Wir möchten wachsen und Comet in Taiwan bekannt machen!

 

 

Neueste Posts

Comet auf der Semicon West 2024: Besuche uns vom 9. bis 11. Juli

Juni 11, 2024

Entdecke neue Möglichkeiten in der Halbleiterfertigung und erkunde spannende Karrierechancen mit uns auf der Semicon West 2024! Wir werden in beiden Hallen vertreten sein und unsere neuesten Lösungen für die Front- und Back-End-Prozesse an Stand Nr. 539 vorstellen. Passend zum diesjährigen Motto "Stronger Together" sind wir auf dem Workforce Development Pavilion vertreten und sponsern diesen, um Wachstum und bahnbrechende Innovationen für die Branche mit jungen Talenten und Experten zu sichern – verpasse nicht unsere Präsentation zum Thema "Fostering a Dynamic Workforce"!

Weiterlesen

Die Vorteile, in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten

Juni 05, 2024

Die Arbeit in internationalen Teams kann durchaus Herausforderungen mit sich bringen, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sie auch zahlreiche Vorteile birgt. Einer dieser Vorteile ist die standortübergreifende Mobilität, bei der die Mitarbeitenden reisen und an verschiedenen Unternehmensstandorten arbeiten. Bei diesen internationalen Einsätzen geht es nicht nur um einen Standortwechsel, sondern auch darum, neue Perspektiven einzunehmen, den Horizont zu erweitern und die persönliche und berufliche Entwicklung zu fördern. Nils Achilles, IXS Technical Sales Manager bei Comet Hamburg, hat sich auf einen spannenden Auslandseinsatz eingelassen und ist in die Welt von Comet Hsinchu in Taiwan eingetaucht. Lese mehr über Nils' Erfahrungen.

Weiterlesen

Auslandspraktikum: Kopenhagen öffnet Türen für Flamatt-Lernende

Mai 30, 2024

Jedes Jahr hat eine:r unserer talentierten Elektronik-Lernenden in Flamatt die Möglichkeit, das eigene Wissen zu vertiefen und ein anderes Arbeitsumfeld zu erleben, indem ein zweiwöchiges Praktikum an unserem Standort in Kopenhagen absolviert wird. Dieses Jahr verliess Noah Raemy seine Komfortzone und erweiterte seine Fähigkeiten, indem er mit seinen dänischen Kollegen an portablen Röntgensystemen arbeitete. Um seine Erfahrungen zusammenzufassen, haben wir ihm vier Fragen gestellt:

Weiterlesen