Die Vorteile, in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten

Juni 05, 2024

Die Arbeit in internationalen Teams kann durchaus Herausforderungen mit sich bringen, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sie auch zahlreiche Vorteile birgt. Einer dieser Vorteile ist die standortübergreifende Mobilität, bei der die Mitarbeitenden reisen und an verschiedenen Unternehmensstandorten arbeiten. Bei diesen internationalen Einsätzen geht es nicht nur um einen Standortwechsel, sondern auch darum, neue Perspektiven einzunehmen, den Horizont zu erweitern und die persönliche und berufliche Entwicklung zu fördern. Nils Achilles, IXS Technical Sales Manager bei Comet Hamburg, hat sich auf einen spannenden Auslandseinsatz eingelassen und ist in die Welt von Comet Hsinchu in Taiwan eingetaucht. Lese mehr über Nils' Erfahrungen.

Wie es dazu kam

Im Mittelpunkt eines jeden Auslandseinsatzes steht eine spezifische Geschäftsnachfrage, die den Bedarf an grenzüberschreitender Zusammenarbeit und Wissensaustausch fördert. Für Nils war diese Gelegenheit nicht nur ein spannender Tapetenwechsel, sondern auch eine strategische Initiative, um sein Verständnis des taiwanesischen Halbleitermarktes zu vertiefen, da er eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung regionaler Verkaufsprojekte und bei technischen Verhandlungen spielt. Im Rahmen der Comet-Strategie ist das Verständnis der Märkte und der einzigartigen Herausforderungen, denen sich die Kunden gegenübersehen, von grösster Bedeutung.

Nils Achilles

Technical Sales Manager
Hamburg, Deutschland

Wie sah dein Einsatz aus?

Im vergangenen Jahr bin ich im September für drei Monate nach Hsinchu, Taiwan, gereist und wurde dort Teil des lokalen Comet-Teams.

Wie hat sich der Einsatz auf deine berufliche Entwicklung ausgewirkt?

Ich habe mehr über die Halbleiterindustrie gelernt, sowie über die Nachfrage und das Tempo, in dem die Branche arbeitet. Da ich nicht aus der Halbleiterbranche stamme, war das für mich sehr neu und interessant. Das half mir, Parallelen zu ziehen und die Dinge, mit denen ich Erfahrung habe, in die richtige Sichtweise zu rücken. Und es hat mich für die künftige Arbeit mit Kunden und in Projekten der Halbleiterindustrie noch sicherer gemacht.

Und wie hat es sich auf deine persönliche Entwicklung ausgewirkt?

Ich würde sagen, dass der Aufenthalt in einer neuen Kultur den Horizont immer erweitert - was gut für die persönliche Entwicklung ist. Ein weiterer Aspekt ist, dass ich neue Freundschaften mit tollen Menschen geschlossen habe, was ich sehr schön fand. Ausserdem ist es für mich wichtig, ab und zu die eigene Komfortzone zu verlassen. Dies war eine sehr gute Gelegenheit, einige Gewohnheiten des täglichen Lebens hinter mir zu lassen. Und es hat mir geholfen, bestimmte Dinge anders zu sehen, sei es bei der Arbeit oder in meinem Privatleben. Insgesamt würde ich sagen, dass es eine gute Gelegenheit war, die Nadel meines inneren Kompasses ein wenig neu zu richten.

Wie hast du deine Freizeit während deines Aufenthalts in Taiwan verbracht?

Es gab viele Aktivitäten, die Spass gemacht haben. Aber eine, die mir wirklich in Erinnerung geblieben ist, war das Erkunden der wunderschönen Natur Taiwans mit dem Fahrrad und die damit verbundenen langen Radtouren. Und eine andere war, eine Woche mit meiner Freundin zu verbringen und die ganze Insel zu bereisen. Ich bin wirklich dankbar, dass dies hier bei Comet möglich ist.

Wofür wir stehen

Bei Comet stehen wir für die Förderung unserer Talente und die Schaffung eines Umfelds, das Wachstum und Chancen bietet. Das im Jahr 2021 gestartete Mobilitätsprogramm hat zum Ziel, dass die Erfahrung sowohl für die Mitarbeitenden als auch für das Unternehmen von Vorteil ist. Wir sind davon überzeugt, dass dies zur Entwicklung von Talenten, zu mehr Vielfalt und einer besseren globalen Zusammenarbeit beiträgt und letztlich die Art und Weise stärkt, wie wir unsere Werte leben.

Könntest du das sein?

Wir suchen ehrgeizige und leidenschaftliche Menschen, die zusammenarbeiten wollen, um einen Unterschied zu machen.

Neueste Posts

Comet auf der Semicon West 2024: Besuche uns vom 9. bis 11. Juli

Juni 11, 2024

Entdecke neue Möglichkeiten in der Halbleiterfertigung und erkunde spannende Karrierechancen mit uns auf der Semicon West 2024! Wir werden in beiden Hallen vertreten sein und unsere neuesten Lösungen für die Front- und Back-End-Prozesse an Stand Nr. 539 vorstellen. Passend zum diesjährigen Motto "Stronger Together" sind wir auf dem Workforce Development Pavilion vertreten und sponsern diesen, um Wachstum und bahnbrechende Innovationen für die Branche mit jungen Talenten und Experten zu sichern – verpasse nicht unsere Präsentation zum Thema "Fostering a Dynamic Workforce"!

Weiterlesen

Auslandspraktikum: Kopenhagen öffnet Türen für Flamatt-Lernende

Mai 30, 2024

Jedes Jahr hat eine:r unserer talentierten Elektronik-Lernenden in Flamatt die Möglichkeit, das eigene Wissen zu vertiefen und ein anderes Arbeitsumfeld zu erleben, indem ein zweiwöchiges Praktikum an unserem Standort in Kopenhagen absolviert wird. Dieses Jahr verliess Noah Raemy seine Komfortzone und erweiterte seine Fähigkeiten, indem er mit seinen dänischen Kollegen an portablen Röntgensystemen arbeitete. Um seine Erfahrungen zusammenzufassen, haben wir ihm vier Fragen gestellt:

Weiterlesen

Mit der Wasserstoffkraft den Wandel vorantreiben: Unsere jungen Talente geben Gas

Mai 01, 2024

Am vergangenen Wochenende nahm das Team der Comet-Lernenden mit ihrem selbstgebauten Modellauto am nationalen Autorennen für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge, den "6h de Fribourg", teil. Dieses Rennen war der Höhepunkt einer intensiven Vorbereitung, bei der die Lernenden ein breites Spektrum an Grundlagenwissen anwenden konnten. Dabei lernten sie nicht nur zusammenzuarbeiten, um ein komplexes, technisches Projekt abzuschliessen, sondern wurden auch durch Aktivitäten mit unterschiedlichen Technologien im Bereich der erneuerbaren Energie vertraut gemacht. Das sechsstündige Rennen war das grosse Finale, bei dem das Team trotz eines grossen Rückschlags zu Beginn 254 Runden absolvierte.

Weiterlesen